Voderansicht vom Berlin Pass. Auf grau verpixeltem Hintergrund befindet sich das Logo und der Satz "Öffne Dir die Stadt"

Neue Forderungen nach fairen Teilhabechancen

Neues Positionspapier zur verbesserten Teilhabe in der Berliner Jugendhilfe.

Qualitätsgemeinschaft Soziale Dienste stellt neues Positionspapier für die verbesserte Teilhabe von Menschen, die ihren Lebensunterhalt über das Jugendamt bestreiten, auf.

In den stationären Wohnformen der Berliner Jugendhilfe werden Kinder und Jugendliche (§ 34 SGB VIII), junge Volljährige (§ 34 i. V. m. § 41 SGB VIII) sowie alleinerziehende Eltern mit ihren Kindern (§19 SGB VIII) betreut, um den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Sie erhalten Leistungen zum Lebensunterhalt (Jugendhilfeunterhalt oder Taschengelder) über das zuständige Jugendamt (§ 39 SGB VIII). Hierbei sind sie allerdings in vielen Einzelpunkten finanziell schlechter gestellt gegenüber Menschen, die sich im Transferleistungsbezug gem. SGB II befinden. Die Transferleistungsansprüche gem. SGB II bilden aus unserer Sicht ohnehin kaum ausreichende Mindeststandards ab.

Diese Standards im Falle junger Menschen noch zu unterschreiten, behindert eklatant die Teilhabechancen dieser jungen Menschen. Die Fachgruppe Berliner Hilfen zur Erziehung der QSD möchte mit einem Positionspapier auf die einzelnen Punkte aufmerksam machen und sich für entsprechende Veränderungen zu Gunsten der Klient*innen in der stationären Jugendhilfe einsetzen. (Quelle: Auszug aus Positionspapier/QSD 18.01.2020)

In dem hier zur Verfügung gestellten Positionspapier fordert die Fachgruppe in den Bereichen

  • Berlin Pass/BuT
  • Fahrgelder
  • Schulessen
  • Wohnen/Mietkaution
  • Bekleidungsgeld
  • Gesundheitsversorgung

eine Erweiterung und Möglichmachung einer angemessenen sozialen Teilhabe.

Wir fordern die Berliner Politik und Verwaltung dazu auf, im Jahr 2020 durch gezielte finanzielle Ausgleiche die Teilhabechancen junger Menschen zu verbessern. Das wär nur fair!


→ Fachgruppe Berliner Hilfen zur Erziehung (externer Link)
→ Positionspapier einsehen (pdf)


Koordination der Fachgruppe derzeit bei:


Drucken   E-Mail