Februar 2014: Fragen zum Trägerwohnungsmodell

Mit ihrer aktuellen Pressemitteilung kommentiert die Landesarmutskonferenz Berlin die schwierige Situation auf dem städtischen Wohnungsmarkt und fordert den Berliner Senat zu einem entschiedeneren Handeln gegen Wohnungsverluste von Sozialleistungsempfängern auf.

Die Neue Chance setzt in ihrer Arbeit einen Schwerpunkt auf das sog. "Trägerwohnungsmodell", mit dem wir auf dem Berliner Wohnungsmarkt ein Segment geeigneter Wohnungen für Menschen in sozialen Schwierigkeiten sichern. Das Modell bietet eine im höchstmöglichen Maße sozialintegrative Unterbringung, was sowohl dem geltenden Obdachlosenrahmenplan entspricht als auch kostengünstiger gegenüber der zunehmenden Unterbringung in Sammelunterkünften ist.

Zu Verfahrensweisen und Finanzierungsstrukturen im Trägerwohnungsmodell treten des öfteren Fragen, Missverständnisse und auch Konflikte auf.

Deswegen haben wir - insbesondere für die öffentlichen Leistungsträger - hier noch einmal Informationen zum Trägerwohnungsmodell zusammengestellt, die uns für die aktuellen Diskussionen besonders relevant erscheinen.

Falls Sie weitergehende Fragen oder Gesprächsbedarfe haben, stehen wir jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung!